Fair Game gegen Anonymous Berlin

Scientologischer Geheimdienst OSA verfolgt Anonymousaktivisten bis ins Privatleben

Berliner Anonymousaktivisten fanden am 8. Dezember 2012 Flyer, in denen vier Mitstreiter denunziert, verleumdet und mit der Veröffentlichung der Vor- und Nachnamen, halben Lebensläufe, Lebensumstände und in einem Fall sogar eines Fotos identifiziert wurden.

flier-vor_klein

flier-rück_klein
Zum Vergrößern auf die Bilder klicken. Die Daten und Fotos sind herausgeschwärzt, da Behörden ermitteln.

Dies ist ein eindeutiger Einschüchterungsversuch Scientologys. Die Scientologyorganisation ist dafür bekannt, sich an die sogenannte Fair-Game-Policy (Freiwildrichtlinie) des Scientologygründers L. Ron Hubbard zu halten, die besagt, dass die „unterdrückerische Person […] mit allen Mitteln verletzt und ihrer Besitztümer beraubt werden [darf], ohne dass der Scientologe Konsequenzen zu befürchten hat [und] betrogen, belogen, verklagt oder vernichtet werden [darf].“ Die Scientologen haben offenbar einige von uns unbemerkt zu unseren Wohnsitzen verfolgt und dort Flyer ausgelegt, offensichtlich um zu zeigen: „Wir sind da. Wir wissen, wer du bist. Halte dich in Zukunft zurück, sonst kommen wir wieder.“

Wir Anonymousaktivisten sind eine seit Jahren konstante Bedrohung für Scientology, indem wir mit Humor, Spaß, Ernsthaftigkeit und teils extremer Versiertheit auf die Missstände innerhalb der Scientologysekte hinweisen – nicht nur die Öffentlichkeit, sondern auch die Scientologen selbst. Durch uns bleiben die Stände und die Orgs leer und werden sogar noch leerer, Scientologen müssen Sicherheitsüberprüfungen unterzogen werden, nachdem sie unseren „schädlichen Einfluss“ hörten und/oder sahen und die Scientologen können sich einfach nicht so entfalten, wie sie es gerne würden. Es ist kein Wunder, dass der scientologische Geheimdienst darüber nachsann, wie sie uns mundtot machen könnten. Möglicherweise kam der Druck von oben, z.b. aus Kopenhagen oder den USA.

Das Prinzip Anonymous’ ist – wie es der Name schon vermittelt – die Anonymität. Scientology bzw. deren Geheimdienstgurkentruppe OSA versucht, uns mit der Aufdeckung unserer Identitäten vom Aktivismus abzuschrecken. Dies wird nicht gelingen. Erstens werden die Aktivisten, die auf dem Flyer stehen (insofern sie nicht sowieso schon lange inaktiv sind) weiterhin aktiv sein und es werden viele neue Anons kommen. Niemand lässt sich davon einschüchtern. Dafür macht es zu großen Spaß.

Scientology hat sich in das eigene Bein geschossen. Für den Flyer im Sinne des Pressegesetzes verantwortlich ist übrigens Sabine Weber, ehemals die Chefin der Berliner Scientologyfiliale, heutzutage eine heruntergestufte OSA-Möchtegern-Geheimagentin:

Bienchen

Danke, Sabine. Sehr lieb von dir.

31 Antworten to “Fair Game gegen Anonymous Berlin”

  1. dämliche plantschkuh^^

    • “dämliche plantschkuh” Wie tief muß man eigentlich sinken, um ein Anoymous zu sein. Ich meine, 6 Rechtschreib- und Grammatikfehler in einem Satz bestehend aus zwei Worten zu fabrizieren, das ist doch wirklich eine tolle Leistung.

  2. Scientology muss gestoppt werden ich selbst mache AKTIV mit !!!!

  3. die sollen mal alle weggehen ;)

  4. Bis vor kurzem hatte ich ja keine Ahnung wie gefährlich diese Leute eigentlich sind. Ich dachte solche Verbrechen an Menschen sind seit dem Holocaust allgemein geächtet und verboten!?
    TOP!! Anonymousaktivisten, macht weiter so und danke für die Aufklärung!!!

  5. Tag zusammen,

    ich selbst bin auch Anonymous. Scientology wird sich noch umgucken, denn auch wir haben “Agenten” bei denen drin. Es ist alles nur eine Frage der Zeit. Es heißt nicht umsonst “wir sind eine Legion, erwartet uns!”.

    anonymous.website.org

  6. ich hoffe anonymous gibt nie auf. man sollte die demos nicht nur vor der scientologenkirche machen. mitten in der kölner einkaufspassage! dann könnte ich und viele andere auch mitmachen. bin durch die scientlg. obdahlos.-bin kritikerin! meine ganzen papiere haben die mir geklaut.
    ich halte mich als bdachlos , so gut, dass die sich ärgern, dass man es mir in keinster weise ansieht. mich stabil halte!

  7. Good article! We will be linking to this great article
    on our site. Keep up the good writing.

  8. ingolf lugert Says:

    WARUM NICHT MAL AUF DER GROßEN VERKAUFSSTRAßE IN KÖLN SCHILDERGASSE:DORT TUMMERLN SICH TAUSENDE VON MENSCHEN: UND DANN FLAYER VERTEILEN. MACHE SOFORT MIT. DIE SCIENTOLOGEN HABEN MIR ALLES GENOMMEN !!! KANN SCHON OHNE MASKE:

  9. I simply desired to thank you very much yet again. I’m not certain the things that I would have done without the type of suggestions shown by you relating to such concern. This was a very troublesome crisis for me personally, but being able to see the very expert way you processed the issue took me to cry for delight. I am happy for the work and pray you really know what a great job you have been putting in instructing others by way of your webblog. I’m certain you haven’t come across any of us.

  10. Scientology ist hier zu Lande keine wirkliche Bedrohung… aber unterschätzen sollte Sie Niemand. Diese Art von Druckmacherrei (Fair Game) zeigt das wahre Gesicht des Hubbismus. Jeder der sich mit der Friedfertigkeit einiger Religionen auseinandergesetzt hat, wird schnell dahinterkommen das ihre Metoden eine Frage aufwirft. Welches Weltbild Vertritt Scientology… wenn sie schon bei Kleinigkeiten die Zähne zeigen. Es ist einfach nur ein Zeichen dafür das Ihr ins schwarze gertoffen habt. Es erinnert mich an Hitler, Nordkorea oder das dunkle Mittelalter, sobald jemand einen wichtigen Beitrag leisten wollte oder eine andere Meinung war. Wurden die so genanten Störenfriede beseitigt. Hitler war ein super Schauspieler der neodarwinistische Ansichten mit okulten Hintergrundspekulationen vermischte. Kimme Jong Uno hat genauso ein Ego-Problem wie sein Vorgänger und denkt er ist der Popstar der seine Fans nur bei der Stange halten kann in dem er KZ’s und Volksversklavung betreibt. Der Vatikan oder besser gesagt die heilige katholische Kirche mit ihren Superclown “Papst” mußten zu damaliger Zeit ihre eigene heilige Schrift komplett aus den Zusammenhang reißen, um ihre Geld und Machtgier sowie Kriegstreiberei einen Gott unter die Schuhe zu kehren, der damit absolut nichts zu tun hatte. Genauso ist Scientology nichts anderes als ein Wirtschaftsunternehmen das sich als Kirche ausgibt, um Menschen besser manipulieren und ausbeuten zu können, auf der Grundlage eines Autors dessen Gedankengut auch als “Mein Kampf” in neueren Form wiedererkennbar ist… Sie nennen es Titan das nannte man damals Herrenrasse

    • Dr. Rainer Büchler Says:

      Werter Wächter,
      wenn Du über ein hoch effektives Raster zur Erkennung von Scientologen verfügen würdest, gelangtes Du nicht zu dem leichtfertigen Schluss, dass Scientology keine Gefahr mehr f´ür unsere Gesellschaft darstelle. Die Hauptmusik spielt sich schon lange nicht mehr in den “Churches” der Städte ab sondern in solchen auf dem flachen Land. -Ich wohne auf dem Land und weiß folglich diesbezüglich etwas mehr als Ihr in den Städten.-
      Solange du Konsument bist, wirst du im Alltag von diesem Ami-Dreck nichts bemerken. Erst wenn Du verkaufen willst bzw. musst, oder wenn Du Dich um einen qualifizierten Job bemühst, wirst Du merken, in welchem schlimmen Ausmaß dieser US-Dreck sich in unserer Gesellschaft etabliert. Die Opportunisten sterben nie aus und diese haben aus dem III. Reich leider nichts gelernt.
      Und wenn ihr Euch von Sc. aufgedeckt seht, so muss diese Information nicht von Sc. selbst beschafft worden sondern durch die Polizei kolportiert worden sein; denn die gesamte Polizein ist scientologisch unterwandert. Ich weiß leider wovon ich rede.
      Aber Ihr seid leider so von Euch selbst derart überzeugt, dass Ihr nicht lernfähig seid. Schade.
      MfG
      R.B.

  11. […] Verbrechen beschuldigt wird. Zerstörte Familien, finanziell ausgebeutete Vereinsmitglieder, Stalking und Kontaktverbote. Und das ist nur eine winzige Handvoll von kriminellen Vorwürfen, die täglich […]

  12. ich bin auch gegen Scientology. Die wissen halt wie man sich feinde macht. anfangs hatte ich keine Meinung über sc, aber als sie mich zur Zielscheibe ihrer perversen techniken gemacht haben. haben sie einen weiteren feind. die haben auch anfangs fest damit gerechnet, dass ich nicht rausbekomme, dass Scientologen dahinter stecken.

  13. Scientologen sind kriminell, pervers und verblöden dank Ihrer stupiden Lehren und Methoden.

    • Kriminell, pervers und verblödet trifft doch eher auf Katholiken zu, die kleine Jungs und Mädels mißbrauchen. Aber dazu sagt hier niemand etwas. Warum?

  14. wählt die grünen

  15. Sehr gut anonymous, ich hab mich eingelesen in die Scientology Geschichte, kämpft weiter Leute, diese Manipulierer zerstören Familien, euer Leben und haben die perversesten Tricks eine Gehirnwäsche zu verpassen. Ich verfolg eure Aktivitäten, ich bleib an Ball. Ich hoffe auch das ihr nie aufgebt!!

    • Du hast Dich eingelesen? Wo? Wie lange? Im Internet?? In 10 Minuten?? Wow. Du scheinst über Informationsquellen zu verfügen, die der Verfassungsschutz in 17 Jahren der kostspieligen Überwachung nicht gefunden hat. Herzlichen Glückwunsch. Nebenbei: Erkläre doch mal bitte, wie dieser “perverse Trick mit der Gehirnwäsche” funktioniert. Nur um es festzuhalten: Es gibt keine Gehirnwäsche. Tut mir furchtbar leid, aber Du hast offensichtlich zu viele schlechte Filme geschaut. Aber da Du Dich ja eingelesen hast ( hast Du eine entfernte Ahnung, wie lange es dauert, die Bibel oder den Koran zu lesen?), kannst Du hier ja aufklären. Ganz ehrlich, gegen etwas zu sein, ist gut. Du hast das gesetzlich verbriefte Recht hierzu. Aber was Du hier von Dir gibst, ist nichts als dünnes Blabla.

  16. Prinzipiell bin ich sehr dafür, nicht zu Allem und Jedem Amen zu sagen. Ich vertrete die Meinung, Jedermann (also auch Anonymus) hat das Recht auf Information, Wahrheit und die Verbreitung eben dieser. So ist es, zumindest in Deutschland, sogar im Grundgesetz geregelt. Und das ist auch gut so. Allerding habe ich jetzt ein kleines Problem. Denn wenn ich Informationen und Wahrheiten verbreiten möchte, dann sollte es sich hierbei auch um Informationen und Wahrheiten handeln. Seit einiger Zeit versuche ich, mich über Scientology zu informieren, was sich zugegeben etwas schwierig gestaltet. Denn Informationen erhält man heutzutage vorrangig aus dem Internet. Und dort, im Internet, bekomme ich auch Informationen über die kleinen Grünen Männchen, die die USA gefangenhalten, oder den sog. Inside-Job welchem zufolge die TwinTowers in Manhattan mit einem nuklearen Sprengsatz zerlegt wurden. Deutsche Informanten berichten über geheime Militärbasen auf der Rückseite des Mondes. Wenn ich einer Informationsquelle solcherlei Informationen entnehmen kann, dann kann ich diese Informationsquelle getrost vergessen. Denn hier, im Internet, verstecken sich Millionen von Informanten hinter ihrer Anonymität. Hier wird auf die Kacke gehauen, daß sich die Balken biegen. Informationen werden in den Raum geworfen, denn der Informant weiß genau, daß ich die Information nicht prüfen kann, weil ich kein Raumschiff habe, mit dem ich auf die Rückseite des Mondes fliegen kann. Wenn hier EINE Person schreibt, bei Scientology wären Gehirnwäsche, Manipulation, Konditionierung, Unterwanderung, Kriminalität, Gewalt und Perversion an der Tagesordnung, ist das eine Information, die ich durchaus als Wahrheit gelten lassen könnte, weil ich davon ausgehe, diese EINE Person hat all das am eigenen Leibe erfahren oder war zumindest dabei. Hier bei Anonymus schreiben aber alle das gleiche. Demzufolge MÜSSEN alle, die diese Begriffe nutzen, Mitglieder der Scientology gewesen sein oder zumindest gesehen haben, wie diese Praktiken angewand wurden. Und das ist dann einfach nur unglaubwürdig. Erschwerend kommt hinzu, daß die Informanten von Anonymus eben anonym sind. Ok, das ist Euer Markenzeichen. Ich gönne es Euch. Hat ja auch Stil. Steigert die Glaubwürdigkeit aber nicht unbedingt. Ein vermummter Steinewerfer auf einer Demonstration ist auch ein Informant. Er bewirft die Polizei mit Pflastersteinen, schreit irgendwelches unverständliches Zeugs. Ganz klar, er möchte wohl, daß die “Bullen sich verpissen”. Ist eine Information. Nur leider steht er nicht für diese Information ein. Er steht nicht hinter seiner eigenen Information. Er vermummt sich, wirft den Stein, und rennt weg. Ich vergleiche Euch nicht mit Steinewerfern, denn ich kenne Euch nicht. Eure Aktionen scheinen gewaltfrei zu sein. Hoffe ich jedenfalls. Aber was Informanten, die eine Maske tragen anbelangt, halte ich es einfach genauso, wie mein Telefon. Ruft mich jemand an, der meine Telefonnummer hat, dabei aber seine Rufnummer unterdrückt, muß er leider feststellen, daß mein Handy keine unterdrückten Rufnummern annimmt. Denn wer seine Rufnummer unterdrückt, hat Dreck am Stecken. Und von solchen Leuten möchte ich keine Informationen haben, und seien sie noch so wichtig und noch so wahr. Das herausragenste Eigentor in Bezug auf den Wahrheitsgehalt der hier genannten Informationen hat sich allerdings der Verfasser des Eingangstextes dieser Seite selbst geschossen. Da steht geschrieben:

    “Niemand lässt sich davon einschüchtern. Dafür macht es zu großen Spaß.”

    Was soll ich als Außenstehender nun davon halten?

    Wenn ich mich über Scientology informieren möchte, dann habe ich eigentlich nur eine einzige Möglichkeit. Ich muß mir Scientology anschauen und ich muß mir Scientology-Gegner anschauen. Und wenn eben diese Gegner ganz öffentlich schreiben, daß sie gegen Scientology demonstrieren, weil

    “es großen Spaß macht”,

    dann ist das eine Information, die ich verwenden kann.

    • Hans im Glück Says:

      @6×6: Ey, dann werde doch einfach Mitglied bei Scientology und bring am besten alle mit, die dir am Herzen liegen! Dann wirst du dir selber ein Bild machen können, wenn es dann nicht zu spät dafür ist! Außer natürlich, du bist schon Mitglied bei den Heuchlern, was mich bei deinen Kommentaren nicht wundern würde!

  17. kann mir einer sagen wie man diese ron hubberd küchenmaschine auf 5 minuten-ei einstellt meine mutter macht langsam stress

  18. Petra Fischkopf Says:

    Alde Futt ^^

  19. #TORrorist

    HAHAHA!
    Das ist eine dämmliche Alte die denkt die könnte uns fertig machen ” xD

  20. AnonymousDaiTetsu Says:

    Macht euch doch nicht gegenseitig fertig, “we are Legion” das heißt doch das wir zwar viele sind aber jeder seine eigenen Zwischengedanken haben kann, aber es bringt uns nichts wen wir uns gegeneinander anfeinden!

  21. Sie kann höchstens einige verschrecken aber die Masse machts!
    Guck mal gerad gefunden: http://www.wc-sitz.net/wc-sitz-anonymous/a-311326/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 66 Followern an

%d Bloggern gefällt das: